Pergolasockel eingraben?

Soll man einen Pergolasockel eingraben?

Diese Frage wurde schon dann und wann mal gestellt. Die Überlegung ist, dass man eine Pergola in einen „weichen“ Boden stellen muss und diese vor dem Umfallen geschützt sein soll.

Grundsätzlich kann man den Pergolasockel schon eingraben. Aber, wenn man die Kosten für den Pergolasockel betrachtet und die Möglichkeit eine Pergola mit einfachem Splittmörtel einzubetonieren, dann würde ich sagen: „nein, graben Sie den Sockel nicht ein.“.

Verwenden Sie einen Pergolasockel dann, wenn der Untergund ein einbetonieren nicht zulässt.  Zum Beispiel auf einem Garagendach oder einer Terrasse.

Bei jeglichem „gewachsenen Boden“ graben Sie ein Loch, stellen den Pergolapfosten hinein, füllen Sie zuerst mit losen Steinen und dann mit Splittmörtel.

Pergola mit Sockel

Pergolapfosten ohne einbetonieren

Wo keine Löcher zum einbetonieren gegraben werden können sind Pergola mit Sockel eine Lösung.

Wo kein Loch für das Einbetonieren der Pergola gegraben werden kann, zum Beispiel auf einer Terrasse oder einem Garagendach, da bietet sich unsere Pergola mit Sockel an.

Spezialangebot: Pergola mit Sockel in einem halben Tag vor Ort fertig aufgestellt. Fragen Sie uns unverbindlich für eine Offerte an.

Weitere Informationen zu Pergolen, Bilder, Vergleich der Materialien Farben und Kantenbearbeitungen, finden Sie auch auf unserer bestehenden PC Webseite unter https://granit.naturalstone.ch/Pergola.htm